Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK
feed-image

Interchange- Regulierung: Gleiche Regeln für alle Zahlverfahren

01. Dezember 2018

Lange Zeit herrschte Stillstand auf dem Zahlungskartenmarkt. Innovationen waren Mangelware, die Gebührenpolitik der Anbieter trieb besondere Blüten, Verbraucher und Handel waren wenig interessiert am unbaren Bezahlen. Dementsprechend gering waren die Umsatzzahlen mit Karten, insbesondere bei den im Handel besonders ungeliebten weil teuren Kreditkarten. Doch seit einigen Jahren kommt Bewegung in den Markt. Grund dafür ist die Regulierung der Entgelt-Politik von Kartenzahlung auf nationaler und europäischer Ebene. Das Ziel, durch regulierende Eingriffe Wettbewerb zu fördern und Innovationen voranzutreiben, scheint erreicht.

weiterlesen ...

HDE-Position zu Instant Payment

23. Juni 2017

Der HDE spricht sich für die Schaffung einer europäischen Instant-Payment Infrastruktur aus. Die Kreditwirtschaft ist in der Pflicht, eine zeitgemäße Echtzeitverarbeitung von Zahlungen zu etablieren und sollte die notwendigen Investitionen als Beitrag zur Zukunftssicherung der Geschäftsmodelle sehen.

weiterlesen ...

Digitale Identitätsplattformen

HDE-Position zur Schaffung von Single-Sign-On-Lösungen zur Abwicklung sicherer Kaufabschlüsse und Zahlungen

weiterlesen ...

Positionspapier zur Identifizierung bei Prepaid-Nutzern von Mobilfunkgeräten

16. Juni 2016

Der Handelsverband Deutschland HDE und der Prepaid Verband Deutschland e.V. (PVD), Branchenverband der Prepaid- und E-Geld-Industrie, setzen sich für eine sichere, verbraucherfreundliche und wirtschaftlich angemessene Lösung bei der geplanten Identitätsprüfung von Prepaid-Mobilfunknutzern ein. Hierbei ist entscheidend, zu welchem Zeitpunkt die Erhebung und Prüfung der Identität des Nutzers stattfindet.

weiterlesen ...

HDE-Position zur Bargeldobergrenze

22. Februar 2016

Der HDE spricht sich gegen die Einführung einer Bargeldobergrenze von 5000 Euro aus.

weiterlesen ...

HDE-Position zur starken Kundenauthentifizierung

03. Februar 2016

Die EBA sollte bei der Schaffung der regulatorischen technischen Standards Freiräume für die Entwicklung praktischer Zahlungsinstrumente für den Einzelhandel lassen. Die Zahlungsdiensterichtlinie lässt diesen Freiraum und ermöglicht die Definition entsprechender Ausnahmen. Die starke Authentifizierung sollte dabei ausschließlich für Transaktionen mit unkalkulierbar hohem Risikoniveau vorgegeben werden. Alltägliche Transaktionen im Einzelhandel zählen aus Sicht des HDE nicht zu den vom Gesetzgeber gemeinten Fällen. Insbesondere am PoS sieht der HDE keine Notwendigkeit der starken Authentifizierung elektronsicher Zahlungen, wenn andere Möglichkeiten der Risikobeherrschung genutzt werden können.

weiterlesen ...

HDE-Stellungnahme zu den nationalen Begleitmaßnahmen zur Verordnung über Interbankenentgelte

31. März 2015

Der Handelsverband Deutschland (HDE) empfiehlt im Rahmen der nationalen begleitenden Maßnahmen die Umsetzung folgender optionaler Regelungen bzw. Klarstellungen zur EU-Verordnung über Interbankenentgelte für kartengebundene Zahlungsvorgänge. Eine Stellungnahme (Anhang) wurde dem Bundesfinanzministerium übersandt.

weiterlesen ...

Regulierung der Entgelte für Kartenzahlungen in entscheidender Phase

Die Regulierung über eine Deckelung der sognannten Interbankenentgelte steht vor einem wichtigen Schritt. An diesem Freitag, den 17.10.2014 trifft sich die Rats-Arbeitsgruppe der Mitgliedstaaten in Brüssel, um möglicherweise abschließend über den Entwurf der Kommission zu diskutieren. Zwar zeichnet sich eine grundsätzliche Einigung über die Höhe der Deckelung ab. Noch diskutiert man aber über entscheidende Details.

weiterlesen ...

ELV-Transaktionen im DTA-Verfahren weiterhin möglich

07. August 2014

Keine Einschränkung durch Gesetzgeber bis 1. Februar 2016 gegeben

Der Handelsverband Deutschland stellt klar, dass es bis zum 1. Februar 2016 keine gesetzlichen Einschränkungen gibt, die der Abwicklung von DTA-Dateien entgegenstehen, sofern diese aus ELV-Zahlungen generiert wurden.

weiterlesen ...

Regulierung zu Kartenzahlungsentgelten nicht verwässern

22. Juli 2014

Die Regulierung der sogenannten Interbankenentgelte muss nun zügig von der italienischen Ratspräsidentschaft abgehandelt werden so dass für alle Parteien endlich Planungssicherheit entsteht. Dabei dürfen die Vorschläge von Kommission und Parlament nicht durch unnötige Nachverhandlungen der Länder verwässert werden. In einem Schreiben an Wirtschaftsminister Gabriel weist der HDE nochmals auf die Bedeutung des Regulierungsvorhabens für alle Nutzer von Kartenzahlungen hin.

weiterlesen ...

Position zum Verordnungsentwurf zur Regulierung der Entgelte im Kartenzahlungsverkehr

In einer gemeinsamen Stellungnahme fordern die Verbände IHA, DEHOGA, UNITI und der HDE die Bundesregierung auf, sich für die Umsetzung des Kommissionsentwurfes zur Regulierung der Entgelte im Kartenzahlungsverkehr einzusetzen.

weiterlesen ...

Stellungnahme zum Kabinettsentwurf eines SEPA-Begleitgesetzes

Stellungnahme zum Kabinettsentwurf eines SEPA-Begleitgesetzes

Juni 2012

Der HDE hat gemeinsam mit weiteren Verbänden eine Stellunganhme zum SEPA-Begleitgesetz eingereicht. Mit dem Begleitgesetz wird die Umsetzung der europäischen SEPA-Veordnung in deutsches Recht vorgenommen.

weiterlesen ...

HDE auf Facebookico-twitterico-xingico-rss
Icon klein 1.3

Ansprechpartner:

Ulrich Binnebößel
Tel.: 030 / 72 62 50 - 62
Fax: 030 / 72 62 51 - 88
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
ico twitter @binneboessel

lastschriftlogo hf rgb