Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK

HDE-Broschüre: Minijobber gehören dazu

Bei vielen Unternehmen bestehen in der Praxis Unsicherheiten über den korrekten Umgang mit Minijobbern. Der Handelsverband Deutschland (HDE) hat deshalb eine Informationsbroschüre für seine Mitgliedsunternehmen erarbeitet.

„Wir wollen bei den Handelsunternehmen für mehr Klarheit sorgen. Verstöße gegen Arbeitnehmerrechte sind bei Minijobbern genauso inakzeptabel wie bei allen anderen Arbeitnehmern“, so HDE-Geschäftsführer Heribert Jöris.

Die Broschüre zeigt außerdem, dass ein Minijobber für die Unternehmen keineswegs immer die kostengünstigere Lösung darstellt. „Es kann sich sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer lohnen, dort, wo dies organisatorisch möglich ist, über eine Umwandlung des Minijobs in eine sozialversicherungspflichtige Teilzeitbeschäftigung nachzudenken“, so Jöris weiter. Die Zahl der Minijobs im Einzelhandel in Deutschland sinkt seit einigen Jahren stetig. Zuletzt meldete die Bundesagentur für Arbeit zum Stichtag 31. März 2015 rund 30.000 Minijobs weniger als zum Vorjahresstichtag.

www.einzelhandel.de/minijobs

HDE auf Facebookico-twitterico-xingico-rss
Icon klein 1.3