Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK

Online-Handel: Mehrheit mit professionellen Warenwirtschaftssystemen

Eine große Mehrheit der Online-Händler in Deutschland (58 Prozent) verwendet professionelle Warenwirtschaftssysteme von Softwareanbietern.

Das zeigt der aktuelle e-KIX von HDE und ECC. Die Befragung zeigt außerdem, dass knapp 13 Prozent eigene IT-Lösungen nutzen und 24 Prozent noch immer manuelle Bestandslisten beispielsweise mit Excel führen. „Mit Hilfe digitaler Lösungen können die Händler ihre Geschäftsprozesse im Hintergrund weiterentwickeln und optimieren“, so der stellvertretende HDE-Hauptgeschäftsführer Stephan Tromp. Das biete auch kleinen und mittelständischen Unternehmen die Chance noch effektiver zu arbeiten.

Der e-KIX zeigt außerdem, dass die Händler professionelle Warenwirtschaftssysteme vor allem nutzen, um Zeit zu sparen und Produkte zuverlässiger zu erfassen. Die Hälfte der Befragten gab außerdem an, dass das Warenwirtschaftssystem die Basis für einen Online-Shop sei. „Technische Lösungen wie das Warenwirtschaftssystem sollten heute keine Insellösungen mehr sein, sondern die verschiedenen Vertriebskanäle des Händlers miteinander verknüpfen“, so Tromp weiter. Der Kunde verlange nach einem nahtlosen Einkaufserlebnis. Moderne Lösungen im Hintergrund unterstützten die Händler dabei, dies umzusetzen.

HDE auf Facebookico-newsletterico-twitterico-xingico-rss