Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK

Black Friday: Ein Viertel der deutschen Online-Händler macht mit

Ein Viertel der Online-Händler in Deutschland hat den US-amerikanischen Black Friday für sich entdeckt.

Das zeigen aktuelle Daten des e-KIX von HDE und ECC. „Wenn noch mehr Händler den Anlass für sich nutzen und der Tag damit auch bei den Kunden populärer wird, wird die Bedeutung auch in Deutschland sicherlich schnell weiter wachsen“, so der stellvertretende HDE-Hauptgeschäftsführer Stephan Tromp. Der Black Friday markiert in Amerika traditionell am Tag nach Thanksgiving den Start des Weihnachtsgeschäfts. Er fällt in diesem Jahr auf den 27. November. Die Händler locken dann mit zahlreichen Sonderangeboten und erzielen Milliardenumsätze.

Die aktuellen Umfrageergebnisse des e-KIX machen deutlich, dass in Deutschland knapp sechs Prozent der Online-Händler zu diesem Tag Reduzierungen über das gesamte Sortiment hinweg vornehmen. Für ausgewählte Produkte sind es immerhin mehr als 15 Prozent, für bestimmte Kunden knapp neun Prozent. „Viele Hersteller, Online-Händler und IT-Dienstleister sind weltweit aktiv, eine entsprechende Ausweitung des Black Friday auch hierzulande könnte folglich in relativ kurzer Zeit und mit überschaubarem Aufwand erfolgen“, so Tromp weiter. E-Commerce finde grenzüberschreitend statt, nationale Grenzen spielten eine eher untergeordnete Rolle.

HDE auf Facebookico-newsletterico-twitterico-xingico-rss