Sie sind hier:Presse»Pressearchiv»Pressemitteilungen 2014»Endspurt im Weihnachtsgeschäft

Endspurt im Weihnachtsgeschäft

17. Dezember 2014

Der Einzelhandel hat hohe Erwartungen an den Endspurt im Weihnachtsgeschäft. „Heiligabend fällt dieses Jahr auf einen Mittwoch. Deshalb gehen wir in diesem Jahr von einer großen Zahl an Last-Minute-Shoppern aus“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth.

In den kommenden Tagen rechnet der HDE deshalb mit weiter steigenden Kundenfrequenzen. Das Weihnachtsgeschäft ist für viele Händler die umsatzstärkste Zeit. Die Spielwaren- und die Buchhändler machen jeweils ein Viertel ihres Jahresumsatzes in den letzten beiden Monaten. Aber auch für Händler mit Uhren, Schmuck, Unterhaltungselektronik, Kosmetik und Parfüm sind die Umsätze in November und Dezember von großer Bedeutung.

Vor dem Endspurt hatten sich die Kunden in der vergangenen Woche eine kleine Verschnaufpause gegönnt. Insgesamt erwartet der HDE für das gesamte Weihnachtsgeschäft (November und Dezember) einen Umsatz von 85,5 Milliarden Euro. Das entspricht im Vorjahresvergleich einem Plus von 1,2 Prozent. Allein der Online-Handel wird dabei demnach zehn Milliarden Euro umsetzen, das ist eine Steigerung um 18 Prozent.

Für aktuelle Informationen zum Weihnachtsgeschäft veröffentlicht der HDE auch dieses Jahr an jedem Adventssonntag eine Pressemitteilung. Außerdem steht Ihnen ein Sprecher für Nachfragen zur Verfügung (Tel.: 030/72625065).

www.einzelhandel.de/weihnachten

Suche

HDE auf Facebookico-newsletterico-twitterico-xingico-rss